Image of the day

Feb 22, 2020
In Abu Simbel scheint nicht immer die Sonne
© Nick Brundle Photography/Getty Images
… aber wenn sie scheint, sieht es spektakulär aus. Der große Tempel wurde auf Geheiß von Pharao Ramses II. errichtet, und daher wird das innere Heiligtum (auf unserem Homepage-Bild als kleine Kammer im Hintergrund zu erkennen) zwei Mal im Jahr vom Sonnenschein erleuchtet. Um den 22. Februar und 22. Oktober (den mutmaßlichen Daten der Krönung bzw. der Geburt Ramses‘ II.) illuminieren die ersten Sonnenstrahlen das Heiligtum und drei der Statuen, die sich darin befinden: eine stellt Ramses II. dar, eine weitere den Sonnengott Re-Harachte und die dritte Amun-Re, den „König der Götter“. Eine vierte Statue, die den Schöpfungsgott Ptah zeigt, steht dauerhaft im Schatten.
Learn more